Internet und Online-Handel

E Shisha in vielen Geschmacksrichtungen bestellen

Ein vielfältiges Angebot für eine E Shisha können Sie im Sortiment unseres Onlineshops entdecken. Die Produkte, die auch unter der Bezeichnung E Hookah bekannt sind, zeichnen sich durch eine hochwertige Verarbeitung aus und werden in zahlreichen Aromavarianten offeriert.

hookah
Aus mehr als 20 Geschmacksoptionen lässt es sich im Bereich der E Shishas auswählen. Ob fruchtige Ausführungen, wie beispielsweise Erdbeere, oder Getränkearomen, unter anderem Grüner Tee oder Bier, den eigenen Geschmacksvorstellungen werden angesichts des abwechslungsreichen Angebots für eine E Hookah im Shop kaum Grenzen gesetzt. Die Shishas weisen eine Funktionsweise auf, die einer elektrischen Zigarette entspricht. Flüssiges Liquid wird verdampft und kann hierdurch bequem inhaliert werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Zigaretten nehmen Sie dabei aber kein Nikotin oder Teer auf.

Vier elektronische Shishas kaufen und Gratisartikel erhalten

Wenn Sie mindestens vier elektronische Shishas erwerben, schenken wir Ihnen zu jeder Bestellung eine Shisha dazu. Die Artikel lassen sich unmittelbar nach dem Erhalt gebrauchen. Für die Benutzung ziehen Sie lediglich den Deckel von der E Hookah ab. Ein Befüllen mit Liquid oder das Aufladen eines Akkus ist bei den Produkten zudem nicht notwendig.

Wasserpfeifen in verschiedenen Größen entdecken

Zusätzlich zum umfangreichen Angebot für eine E Shisha lassen sich auch traditionelle Wasserpfeifen im Shop erwerben. Die Wasserpfeifen werden in einem ägyptischen Design offeriert und stehen in unterschiedlichen Größen zum Verkauf bereit. Bei der Bestellung einer Wasserpfeife erhalten Sie ein komplettes Set, das unter anderem aus einer klassischen Kohlezange sowie Dichtungen für Schlauch, Rauchsäule und Kopf besteht. Kaufen Sie jetzt preiswert eine schmackhafte E Shisha oder Wasserpfeife!

SEO: Wie lässt sich die eigene Website optimieren?

Suchmaschinenoptimierung (SEO) lässt sich in zwei Bereiche einteilen: Die OnSite SEO, die eine Maßnahmen betrifft, die auf der Website erfolgen und die OffSite SEO, worunter alle Maßnahmen fernab der Website fallen (wie zum Beispiel Linkaufbau und Social Media).

In der Regel fangen Suchmaschinenoptimierer mit der OnSite SEO an, denn etwaige Fehler auf der Website lassen sich relativ schnell beheben und die OnSite SEO lässt sich in verhältnismäßig kurzer Zeit abschließen. (Die OffSite SEO dagegen ist ein langfristiger Prozess, der Monate bis Jahre in Anspruch nimmt.)

onsite-seo

OnSite SEO

Doch welche Elemente umfasst die OnSite SEO? Kurzum: Was lässt sich auf der eigenen Website alles verbessern?

1) Zum einen sollten die branchenrelevanten Suchbegriffe (Keywords) identifiziert werden. SEO-Profis führen hierfür eine umfassende Keyword-Analyse durch. Damit wird zum einen gewährleistet, dass relevante Keywords in die Seite integriert werden, die tatsächlich auch gesucht werden und zum anderen, dass es sich dabei auch um solche Keywords handelt, zu denen hohe Platzierungen bei Google realistisch sind. Zu besonders allgemeinen Keywords herrscht in der Regel eine extrem hohe Konkurrenz, die das Erreichen von hohen Rankings äußerst schwierig und zeitintensiv macht. Zu spezifischen Keywords lassen sich dagegen weitaus leichter hohe Rankings erzielen.

2) Nachdem die Keywords identifiziert worden sind, sollten diese in die einzelnen Unterseiten, Titel, Meta-Beschreibungen integriert werden:

– Die Post-Titel sollten nicht allzu kurz, jedoch auch nicht länger als 100 Zeichen sein.
– Die Meta-Beschreibung sollte(n) nicht länger als 165 Zeichen lang sein und die gewünschten Keywords enthalten. Allerdings sollte(n) die Meta-Beschreibung(en) weniger für Suchmaschinen und mehr für den realen Interessenten geschrieben sein, denn diese erscheint unter dem Seitentitel in den Suchergebnissen von Google und sollte diesen über den Inhalt der Seite informieren bzw. ihn dazu verleiten, die Seite zu besuchen. (Ansammlungen von Keywords, auch Keyword-Stuffing genannt, sollten also unbedingt vermieden wirden.)
– Auf den einzelnen (Text-)Unterseiten sollten H1, H2 und H3-Tags verwendet werden (wie auch fett und kursiv)
– In Texten sollte stets auf eine angemessene Keyword-Dichte geachtet werden. (in einem Text mit 400-Wörtern sollte ein Keyword mindestens vier, jedoch höchstens zehn Mal vorkommen)
– Die URLs sollten nach Möglichkeit suchmaschinenfreundlich, die entsprechenden Keywords enthalten, jedoch nicht zu lang sein (nicht mehr als fünf Wörter).
– Die Website sollte idealerweise Bilder enthalten und diese sollte mit sogenannten alt-Tags (= Keywords) ausgestattet sein.
– Die Website sollte über eine gute interne Verlinkung verfügen und die internen Links sollten mit Title-Tags ausgestattet sein.
– Die Website sollte über eine sitemap.xml- und eine robots.txt-Datei verfügen.
– Die Ladezeit der Seite sollte idealerweise kurz sein (das html-Limit von 30 kb sollte nicht überschritten werden)
– Auf der Website sollten idealweise keine Validierungsfehler und Applets zu finden sein.

Dies sind nur einige Elemente einer OnSite SEO. Eine umfassende OnSite-Optimierung bekommen Sie bei der SEO Agentur Ihres Vertrauens.

Stil muss nicht extrem teuer sein

Ein Motto, dem sich der bekannte Online-Shop http://www.platten-online.ch/ aus Überzeugung verschrieben hat. So kombiniert der Anbieter für Wandplatten qualitativ erstklassige Produkte mit optischer Vielfalt, einem Gespür für Trends und attraktiven Preisen. Nicht nur das, zum Service für zufriedene Kunden gehören außerdem der Versand von Muster-Plättis und nach Vereinbarung gern eine individuelle Beratung.

Nicht am falschen Ende sparen

Bei Bodenplatten, Fliesen, Feinsteinzeug, Wandplatten, Keramikplatten und überhaupt bei allen Belägen für Haus, Gewerbe oder Wohnung sollte man jedoch nie den Rotstift an der Verarbeitung ansetzen. Das wird sich spätestens nach den ersten paar Jahr bitter rächen. Bei http://www.platten-online.ch/ können sie sicher sein, dass das nicht passiert. Die dauerhafte Zusammenarbeit mit ein und demselben Lieferanten garantiert gleichbleibende Qualität.
Allerdings gilt es auch hier überlegt zu kaufen. Denn so schön und robust Linien wie ARC, Soft oder Desert im gewöhnlichen Innenbereich sein mögen – sie eignen sich nicht für den Einsatz im Außenbereich (dafür empfiehlt sich unter anderem Stone) oder in der Industrie (besser Sie verwenden dort Heavy Duty).

Qualität zahlt sich sogar extra aus

Nicht zu vergessen, hochwertig verarbeitete Bodenplatten lohnen sich selbst bei ein wenig höheren Anschaffungskosten finanziell. Denn diese Differenz holen sie durch Langlebigkeit, weniger Abrieb und Aspekte wie bessere Verträglichkeit mit einer Fußbodenheizung wieder herein.
Was nützen schließlich billige Fliesen, die bereits nach kurzer Zeit ausgetauscht werden müssen? Daran hat niemand wirklich Freude. Höchstens Ärger, Dreck und versteckte Kosten.

 

plättli-gemischt

Die Onpage – unbeachtet aber wichtig

onpage-illustration

Geht es um die Suchmaschinenoptimierung, wird auch in der heutigen Zeit meistens von Backlinks, Keywords und anderen Methoden für die schnelle Steigerung geredet. Dabei handelt es sich bei all diesen Funktionen nur um die Optimierung für die Offpage. Unter all den Arbeiten darf die Onpage nicht vergessen werden. Sie spielt eine immer wichtigere Rolle in der Arbeit rund um SEO und somit im Ranking.

Die typischen Arbeiten an der Onpage

Besonders die Webseiten, die schon einige Jahre alt sind, sollten sich genau mit der Optimierung der Onpage beschäftigen. Immerhin geht es hier nicht mehr nur um die Inhalte, die Definition der Keywords oder darum, ein Bild mit einem Untertitel zu versehen. Besonders die Inhalte haben in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen und die Mischung der Keywords muss immer mehr angepasst werden, damit man die neusten Bedingungen trifft. Auch die Technik sollte dabei ganz genau beobachtet werden. Die verschiedenen Crawler prüfen sehr genau, ob man sich sicher und ohne Probleme auf der Webseite bewegen kann. Wer sich nicht sicher ist, hat zudem Hilfsmittel aus dem Internet zur Verfügung.

Tools für die Verbesserungen nutzen

Wer sich nicht ganz sicher bei der Optimierung der Onpage ist, hat im Internet mehrere Tools zur Verfügung. Mit Werkzeugen wie Seitwert lässt sich genau ermitteln, wie es um die eigene Seite steht und wo man noch Bedarf für die Suchmaschinenoptimierung hat. Dabei werden gleichermaßen die Dichte der Keywords gemessen wie auch die allgemeine Wertigkeit der Inhalte. Auf der Suche nach den richtigen Methoden hat man also Hilfsmittel zur Verfügung, die eine Optimierung einfach machen sollten. So wird die Steigerung im Ranking mit der Hilfe von SEO noch ein wenig einfacher.

Regionale Suchmaschinenoptimierung

In der Suchmaschinenoptimierung geht der Trend deutlich in Richtung regionale SEO. Dies ist die Beschränkung der Webseitenoptimierung auf die lokale oder regionale Suche, die bei Google immer mehr in den Fokus rückt. Nicht zuletzt dank Google Places werden immer mehr Webmaster dazu ermutigt, sich auf die potenziellen Besucher und Kunden aus der direkten Umgebung zu konzentrieren.

Keyword-Suche mit lokalem Zusatz
Vor allem wenn Informationen zu Dienstleistern oder anderen Unternehmen gesucht werden, suchen viele Google-Nutzer mit lokalem Zusatz, indem sie beispielsweise ihren Wohnort zusätzlich zum Suchwort eingeben. Dies ist natürlich sinnvoll, denn ein Nutzer aus München wird sicher keinen Handwerker aus Berlin beauftragen oder eine Arztpraxis in Hamburg besuchen wollen.
So sorgt die regionale Suchmaschinenoptimierung dafür, dass sowohl dem Nutzer hochwertigere und passendere Ergebnisse geliefert werden, als auch der Webseitenbetreiber qualifiziertere Nutzer auf s eine Webseite bekommt. Es nützt schließlich wenig, wenn eine Arztpraxis in der normalen Suche in den Top 10 steht, die Besucher aber aus ganz Deutschland kommen und nur ein Bruchteil davon tatsächlich in der nahen Umgebung wohnt.

Mobile Suche mit regionalem Bezug
Statistiken zeigen, dass über ein Drittel aller mobilen Suchen ein en regionalen Bezug haben. Menschen, die von unterwegs aus beispielsweise nach guten Restaurants in der Nähe suchen, verwenden natürlich Suchbegriffe in Verbindung mit ihrem aktuellen Aufenthaltsort. Auch hier kommt die regionale Suchmaschinenoptimierung wieder ins Spiel. Da immer mehr Menschen Smartphones haben und das mobile Internet nutzen, ist der Markt noch lange nicht gesättigt. Webseiten, die auch auf mobilen Endgeräten gut funktionieren, sind daher in Verbindung mit lokaler SEO eine gute Investition.

Regionale SEO steigert den ROI
Während man für Suchmaschinenoptimierung leicht mehrere tausend Euro im Jahr ausgeben muss, um eine gute Platzierung in den SERPs von Google und anderen Suchmaschinen zu erreichen, ist regionale SEO weit weniger kostenintensiv. Dennoch ist sie wesentlich profitabler, da sie bessere Ergebnisse liefert. Die Optimierungsarbeiten sind einfacher, weil weniger zeitraubend, schließlich wird die Konkurrenz immer weniger, je weiter man den Raum eingrenzt, indem man gefunden werden will. Und die Besucher, die eine Webseite über die regionale Suche finden, sind mit größerer Wahrscheinlichkeit interessiert an den Angeboten als solche, die in einem ganz anderen Teil Deutschlands leben.
So erreicht man mit regionaler und lokaler Google Optimierung einen höheren Return on Investment und spart sich Zeit und Geld.

Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung

Dieser Artikel erläutert Ihnen das essentielle Basiswissen zur Suchmaschinenoptimierung, das Sie als Website-Betreiber (Homepagebesitzer) kennen sollten. Beherzigen Sie die wenigen aber überaus wichtigen Tipps und bringen Sie Ihre Webpräsenz dank der Suchmaschinenoptimierung Google in die vorderen Ränge.

Hilfreiche Grundlagen für die Suchmaschinenoptimierung

1. Title Tag

Der Title Tag, also der Titel der Website, sollte maxiamal 69 Zeichen und enthalten und das Thema der Website möglichst treffend beschreiben. Der Titel zeigt einerseits den Suchmaschinen das Thema der Website und gibt auch dem Nutzer eine Idee des Inhaltes. Der Title Tag sollte die wichtigsten Suchbegriffe (auch Keywords genannt) enthalten. Um herauszufinden welche Keywords überhaupt von den Benutzern gesucht werden gibt es sogenannte Keyword Analyse Tools.

2. Meta Description

Die Meta Description ist die Beschreibung der Webseite. Sie wird unterhalb des Titels angezeigt und darf maximal 155 Zeichen enthalten. Hier sollte man in eins bis zwei treffenden Sätzen das Angebot resp. den Inhalt der jeweiligen Seite möglichst genau beschreiben.

3. Konkurrenz analysieren

Schauen Sie sich die Websites Ihrer Konkurrenz an. Untersuchen Sie die Title Tags und die Description Ihrer Konkurrenz indem Sie nach für Ihre Branche relevanten Keywords in Google danach suchen. Decken sich die Keywords in den Title Tags Ihrer Konkurrenz mit Ihrer Keyword-Analyse? Das wichtigste für eine erfolgeiche Suchmaschinenoptimierung Google ist, zu wissen, wonach potentielle Kunden suchen!

4. Backlinks generieren

Wer in Google zu einem bestimmten Thema ganz vorne erscheint, hat meist viele, vor allem aber gute “Empfehlungen” von anderen Websites im Internet. Diese Empfehlungen werden auch Links genannt. Wenn Beispiel: ich verlinke das Keyword Suchmaschinenoptimierung von dieser Website aus auf die Website SUOP.ch. Damit teile ich Google mit, dass ich a) die Website SUOP.ch gut finde und b) die Website SUOP.ch relevant für das Thema “Suchmaschinenoptimierung” ist. Mit der steigenden Anzahl an guten und starten Backlinks kommt die Website nun imer weiter nach vorne im Google Ranking. Doch woher bekommt man nur diese “guten” Links? Es gibt viele Theorien und Erklärungen. Letztlich aber ist es ganz einfach. Man schaue sich einfach die Konkurrenz an und holt sich möglichst viele Backlinks derselben Quellen auf die eigene Website! Simpel oder? Ist es auch. Nur eben zeitaufwändig, und, das Wichtigste: der Prozess des sogenannten Linkbuildings ist ein fortlaufender. Hört man damit auf während die Konkurrenz weiter macht, verliehrt man die mühsam erkämpfte Position im Google Ranking wieder. Nun wollen Sie sicher wissen mit welchem Tool man die Backlinks der Konkurrenz herausfinden finden kann :-) Darf ich vorstellen, der Backlink Checker von Internet Baron.

das essentielle wissen für die suchmaschinenoptimierung google

suchmaschinenoptimierung

Go to Top