Wunderschöne Hochzeitsfotos, die immer wieder aufs Neue die Erinnerung an diesen unvergesslichen Tag wecken, wünscht sich wohl jedes Brautpaar. Der Hochzeitsfotograf hat die Aufgabe, die einzigartigen Momente passend zum Stil und Wesen des Brautpaares festzuhalten. Darum sollte man bei der Auswahl des Fotografen für die Hochzeitsfotos nicht nur auf den Preis schauen. Denn das Kleid, das Essen und die Feier, das alles wird vergehen – was bleiben wird sind die Bilder eines ganz besonderen Tages.

Engagement Shooting

Viele Fotografen vereinbaren mit den Brautpaaren ein sogenanntes Engagement Shooting. Zum einen dient es dem gegenseitigen Kennenlernen, um besser auf die individuellen Wünsche des Paares eingehen zu können. Und wo kann man das besser als bei einem Probeshooting in lockerer Atmosphäre ohne die Anspannung des Hochzeitstages. Zum anderen bietet sich auch die Möglichkeit, die Bilder des Vorshootings für Einladungskarten zu verwenden.

lockeres Engamgent Shooting mit dem Hochzeitsfotograf

lockeres Engamgent Shooting mit dem Hochzeitsfotograf

Hochzeitsreportage

Der Tag der Hochzeit besteht nicht nur aus der Trauungszeremonie, sondern bietet viele emotionale, unvergessliche Momente. Der Hochzeitsfotograf begleitet das Paar durch den Tag von den ersten Vorbereitungen über die Fahrt zur Kirche bis zur Feier am Abend. Unaufdringlich und mit viel Gespür sollte der Fotograf als stiller Beobachter die schönsten Momente festhalten, ohne den Zauber des Tages zu stören. Während den Feierlichkeiten am Abend sollte das Brautpaar unbedingt eine Photobooth mieten. Mit einer solchen Fotobox entstehen witzige und ausgefallene Gästebilder.

Paarshooting

Ob traditionell, romantisch oder etwas verrückt, ob im Studio, in der freien Natur oder in einer Industrieruine, das Paarshooting nach der Hochzeit stellt den Fotografen vor die Aufgabe, den ganz besonderen Charakter eines Paares in Bildern festzuhalten, damit der unvergessliche Tag der Hochzeit für immer in Erinnerung bleiben wird. Im Gegensatz zu früheren Zeiten, wo steife, unnatürliche Portraits die Regel waren, legt der Hochzeitsfotograf auch bei gestellten Aufnahmen heute Wert auf Natürlichkeit und individuelles Eingehen auf den Stil der Brautleute, um den Zauber des Tages lebendig festzuhalten.